• MultiplexFitness PersonalDie kalten Wintermonate

Vitamin D3


Immer K2 dazunehmen !!!

Die kalten Wintermonate beginnen langsam wieder. Das heißt neben Kälte und grausligem Wetter auch viel weniger Sonne :( Bei ausreichender UVB Strahlung produziert der Körper selbst aus Cholesterin den Großteil des Vitamins in der Haut. Daher auch die Bezeichnung Sonnenvitamin. Vom Oktober bis April hat die Sonne in unseren Breitengraden leider zu wenig Kraft um den Vitamin d3 Bedarf zu decken. Weil ich nicht krank werden möchte und auch nicht werde nehme ich Vitamin D3. Dossierung liegt bei mir und meiner Freundin bei 10000 Einheiten D3 und 200 Mikrogramm k2 täglich. Was deine Dosis ist musst du selber herausfinden bzw im Idealfall machst du ein Blutbild und supplementierst bei einem Mangel. Falls du noch andere Medikamente nimmst wie z.b. blutgerinnungshemmende, halte bitte bitte Rücksprache mit deinen Arzt.

Wenn du Vitamin D3 nehmen möchtest nimm unbedingt K2 dazu. Denn diese beiden wirken nur im Team. Wenn man Vitamin D zuführt, produziert der Körper mehr der Vitamin K2-abhängigen Proteine, welche das Calcium im Körper transportieren. Diese haben viele gesundheitliche Vorteile, aber solange nicht ausreichend Vitamin K2 vorhanden ist, können diese Proteine nicht aktiviert werden Was auch ganz wichtig ist, verzichtet auf Sonnen Cremen!!! Wenn du dir diesen Chemiecocktail auf die Haut schmierst, kann die Strahlung nicht in deinem Körper und somit kannst du auch nur sehr wenig Vitamin d3 aufnehmen. Weil Zuviel Sonne auch Hautkrebs verursachen kann befinden wir uns in einen Zwiespalt. Gott sei Dank können wir auch aus einigen Lebensmitteln Vitamin D3 aufnehmen.

im Anhang findet ihr ein paar davon: Butter Forelle Wildlachs Eigelb Kuhmilch Hering Champignons

In der Hoffnung euch einen kleinen gesunden Denkanstoß gegeben zu haben verbleibe ich mit Freundlichen Grüßen

euer Multiplex

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen